Römer

Sport- und Kulturhalle Unterliederbach

04.06.2018
(13.06.2018)
Verantwortlich: CDU

Sport- und Kulturhalle Unterliederbach

Der Ortsbeirat möge beschließen:

1.

a) Der Ortsbeirat bedauert, dass die Nachricht über die neuerliche Belegung der Sport- und Kulturhalle Unterliederbach mit Flüchtlingen nicht auf dem vorgesehenen Wege erfolgt ist, sondern "irgendwie" durchgesickert ist.

b) Für die Entscheidung, die leerstehenden Halle zur Unterbringung von Flüchtlingen wiederum zu nutzen, hat der Ortsbeirat Verständnis.

2. Der Magistrat wird gebeten, dafür Sorge zu tragen,

a) dass während der Belegung durch Flüchtlinge weiter am Nutzungskonzept für die Sport- und Kulturhalle gearbeitet wird, so dass im 4. Quartal 2018 darüber entschieden werden kann,

b) dass die Sport- und Kulturhalle nur bis zum 31.12.2018 für Flüchtlinge genutzt werden wird und dass zu diesem Zeitpunkt die schon geplanten Unterkünfte zur Verfügung stehen werden,

c) dass im Januar 2019 mit der Umsetzung der im Nutzungskonzept beschlossenen Maßnahmen (u.a. Renovierung der Halle) begonnen werden wird.

Die Information zuständiger städtischer Gremien erfolgt auf einem vorgesehenen Weg. Daher ist es bedauerlich, dass erneut erste Maßnahmen zur Umsetzung der Nutzung der Halle zur Unterbringung von Flüchtlingen davon Kenntnis gegeben haben.

Die verzögerte Fertigstellung anderer Bauten zur Unterbringung von Flüchtlingen, macht es erforderlich, dass vorübergehend andere Räumlichkeiten genutzt werden. Dafür bestehende und vollumfänglich belegte Schul- und Sporthallen zu nutzen, würde für Vereine, Schulen und andere Nutzer gravierende Nachteile bedeuten. Eine leerstehende, ungenutzte Halle nicht zu nutzen, wäre nicht vernünftig zu begründeten. Daher ist die Entscheidung die Sport- und Kulturhalle Unterliederbach noch einmal zu nutzen, sinnvoll. Eine Verzögerung für die Bevölkerung ist damit nicht verbunden.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr