Römer

Gymnasium Nied: Standorte im Frankfurter Westen und in Nied prüfen

26.11.2016
(07.12.2016)
Verantwortlich: CDU

Gymnasium Nied: Standorte im Frankfurter Westen und in Nied prüfen

Der Ortsbeirat wolle beschließen:

Der Magistrat wird gebeten, aufgrund der aktuellen Entwicklungen beim Standort Uni Campus für das Gymnasium Nied nun wieder alternative Standorte im Frankfurter Westen und besonders im Stadtteil Nied zu suchen.

Im aktuellen Schulentwicklungsplan 2015-2019 der Stadt Frankfurt ist kein Gymnasium für den Frankfurter Westen eingeplant. Oft genannter Grund für die Nichtberücksichtigung des Frankfurter Westens war damals, dass schon vorab ein neues Gymnasium in Nied und somit in einem westlichen Frankfurter Stadtteil beschlossen worden sei.

Der vorgesehene Standort auf dem Erweiterungsgelände der Friedrich-List-Schule wurde begrüßt. Die verkehrliche Anbindung ist über die nahegelegene Straßenbahnlinie und den S-Bahn Halt Nied sehr gut. Das Gymnasium und der Stadtteil Nied hätten gut miteinander harmoniert. Sehr früh gab es viel Interesse aus dem Stadtteil und aus der Schule an Kooperationen.

Leider wurde Ende 2015 aufgrund möglicher Probleme mit der Seveso-Richtlinie die Planung verworfen. Anstelle in Nied oder woanders im Frankfurter Westen sollte das Gymnasium Nied nun im Westend angesiedelt werden.

Mehr als ein Jahr später entstehen am Standort im Westend scheinbar plötzlich Probleme. Das Grundstück gehört der Stadt Frankfurt ist aber Erweiterungsfläche der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität und könne nur vorübergehend für ein Gymnasium überlassen werden. Somit ist dieser so sicher dargestellte Standort vielleicht auch nur eine Sinnestäuschung.

Das Gymnasium Nied befindet sich in einer Containeranlage in Höchst und kann dort nicht mittelfristig bleiben. Die Schulgemeinde braucht klare und sichere Perspektiven. Der Standort ist eine ganz wesentliche Voraussetzung für eine stabile, zielgerichtete Entwicklung der Schule. Aus diesem Grund sind nun andere Standorte im Frankfurter Westen, im Stadtteil Nied und vielleicht auch wieder das ursprüngliche Gelände an der Fridtjof-Nansen-Schule zu prüfen. Der Planungsdezernent Mike Josef hat häufig auch im Zusammenhang mit dem Silo Baugebiet eine aktuelle Bewertung der Flächen in Bezug auf die Seveso Thematik angekündigt.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr