Römer

Höchster Parkhaus ist wirklich billig - Werbeaktion erst recht sinnvoll!

11.03.2013
(20.03.2013)
Verantwortlich: GRÜNE

Höchster Parkhaus ist wirklich billig - Werbeaktion erst recht sinnvoll!

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Bericht B 81 wird als Zwischenbericht zur Kenntnis genommen.

der Magistrat wird gebeten, die im Bericht B 81 vom 11.2.2013 dargelegte Tatsache, dass das Parken im Parkhaus Höchst mit 0,50€ pro Stunde wirklich sehr billig ist, verknüpft mit der vom Ortsbeirat festgestellten Tatsache, dass immer wieder ein großer Parkraumbedarf in der Höchster Innenstadt vorgetragen wird, während das genannte Parkhaus gleichzeitig oft fast leer steht, zum Anlass zu nehmen, um eine Werbekampagne für das Parkhaus Höchst durchzuführen.

In der Verwaltung macht man sich offensichtlich keine Vorstellung, wie gravierend die Parkplatznot in der Höchster Innenstadt nur wenige hundert Meter Luftlinie vom Parkhaus entfernt vor Ort eingeschätzt wird. Es kann eigentlich nicht sein, dass das Parkhaus derart billig ist - preiswert wäre in diesem Fall schon eine Untertreibung - und trotzdem so wenig genutzt wird. Dies ist nur so zu erklären, dass sowohl die Existenz des Parkhauses als auch die niedrige Parkgebühr viel zu wenig bekannt sind. Die Tatsachen schreien also geradezu danach, dass man mehr Werbung für das Parkhaus macht, und bei allem Respekt, leider muss die Antwort des Magistrats auf den entsprechenden Vorschlag des Ortsbeirats im Bericht B 81 für den Ortskundigen erscheinen, als müsse die Verwaltung hier zum Jagen getragen werden.

Wenn das Parken im Parkhaus Höchst sowieso schon fast nichts kostet, würde eine Werbeaktion, einmal einen Monat lang keine Parkgebühr zu erheben, auch keine großen Einnahmeausfälle verursachen. Vielleicht würden aber viele Autofahrer bei dieser Gelegenheit feststellen, dass die Parkgebühr auch im Normalfall viel niedriger liegt, als sie es sich bisher selbst in ihren Träumen erhofft hatten.

Aber der Vorschlag mit dem kostenfreien Monat war nur ein Beispiel. Letztlich ist es egal, welche Werbeaktionen der Magistrat durchführt, um dieses Parkhaus bekannter zu machen, Hauptsache, das Ziel wird erreicht.

19. Sitzung des OBR 6 am 12.03.2013, TO I, TOP 23

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2033 2013

1.

a) Die Vorlage B 81 wird als Zwischenbericht zur Kenntnis genommen. b) Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, die Vorlage ebenfalls als Zwischenbericht zur Kenntnis zu nehmen.

2.

Die Vorlage OF 672/6 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

zu 1.

Einstimmige Annahme

zu 2.

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr