Römer

Windkrafträder auf dem Berger Rücken - Flugverkehr und Radarortung Richtung Funkfeuer METRO - Abflugroute 07 N(lang) - Gefährdung der Bürger?

25.03.2013
(17.04.2013)
Verantwortlich: FREIE WÄHLER

Windkrafträder auf dem Berger Rücken - Flugverkehr und Radarortung Richtung Funkfeuer METRO - Abflugroute 07 N(lang) - Gefährdung der Bürger?

Der Ortsbeirat wolle beschließen,

die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen,

der Magistrat wird aufgefordert

zu klären und dem Ortsbeirat 16 zu berichten, ob in Anbetracht der schon weit überzogenen

Dichte von Windkraftanlagen im Bereich des Funkfeuers Metro die geplanten drei 185 m hohen Windkraftanlagen auf dem Berger Rücken überhaupt noch genehmigungsfähig sind.

Wie dem beigefügten Artikel aus dem Bad Vilbeler Anzeiger vom 7.2.2013 zu entnehmen ist, dürfen nach den Richtlinien der internationale Luftfahrtorganisation Icao in einem Radius von 15 Kilometern um ein Funkfeuer nur noch fünf Windräder stehen. Es gibt in dem Bereich um das Funkfeuer Metro aber bereits 36 Windkraftanlagen. http://www.bad-vilbeler-anzeiger.de/allgemeine-seiten/artikel.html?tx_ttnews[tt_news]=34163&cHash=066a5a6bbd

1. Kann der Magistrat eine Gefährdung der Bürger unter der Flugroute 07 N(lang) ausschließen,

nachdem schon 36 Windräder im 15-Kilometer-Bereich um das Funkfeuer Metro in Betrieb sind?

2. Wer haftet im Ernstfall für Störungen oder gar Unfällen im Flugverkehr?

3. Wieso fällt den Genehmigungsbehörden erst jetzt auf, dass Windkrafträder Störfelder in der

Radarortung bilden können, obwohl die Bundeswehr bereits 2009 festgestellt hat, dass

Windkraftanlagen massiv den Flugverkehr der Bundeswehr an bestimmten Standorten

Behindern.

Die Nachrüstung des Funkfeuers muß von den Betreibern der Windkraftanlagen bezahlt werden,

wobei es schon 31 Windkrafträder nach den Icao-Richtlinien zu viel sind. Das erhöht die Strompreise für die von diesen Anlagen erzeugten Strom erneut. Das ist unverantwortlich, mal ganz abgesehen von den zu befürchtenden Störungen im An- und Abflugverkehr über dicht besiedelten

Gebieten von Frankfurt und der Wetterau.

19. Sitzung des OBR 16 am 09.04.2013, TO I, TOP 11

Beschluss:

Die Vorlage OF 169/16 wird abgelehnt.

Abstimmung:

GRÜNE, WBE, SPD und fraktionslos gegen CDU und FREIE WÄHLER (= Annahme)

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 16

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr