Römer

"Pacta sunt servanda!" Versprochene Sanierung der ABG-Wohnanlage im Mainfeld im Haus Nummer 5 starten

05.04.2013
(25.04.2013)
Verantwortlich: SPD

"Pacta sunt servanda!" Versprochene Sanierung der ABG-Wohnanlage im Mainfeld im Haus Nummer 5 starten

Der Ortsbeirat bittet die Stadtverordnetenversammlung, den Magistrat zu beauftragen dafür Sorge zu tragen, dass mit den am 29.11.2012 zugesagten Sanierungsmaßnahmen ALLER Wohnhochhäuser möglichst bald begonnen wird: Mit dem Haus Nummer 5 wird begonnen.

Das Thema Flachlegen und Neubau der Mainfeldsiedlung beschäftigt den Ortsbeirat seit April 2009. Dreieinhalb Jahre lebten die fast 2000 Bewohner in Angst um ihre in Jahrzehnten lieb gewonnenen Wohnungen und in der Gewissheit, auf dem aktuellen Wohnungsmarkt keinen vergleichbar preisgünstigen Wohnraum finden zu können. In einer Veranstaltung am 29.11.2012 konnte der ABG-Geschäftsführer Frank Junker seine Mieter mit dem vor 200 Teilnehmern und dem Oberbürgermeister abgegebenen Versprechen beruhigen, dass man nach langem Abwägen letztlich zu dem Schluss gekommen sei, dass die Sanierung doch günstiger komme als der Abriss der 6 Wohnhochhäuser. Alle Häuser, so hieß es an diesem Abend sollten, beginnend in 2013, eines nach dem anderen saniert werden, ohne dass dafür Mieter ausziehen müssten. Die Erleichterung über diese Aussage war an diesem Abend fast mit den Händen zu greifen. Aus gegebenem Anlass und um weitere Phantastereien auf Kosten hunderter Menschen endgültig zu beenden, sollten die überfälligen Sanierungsmaßnahmen schleunigst in die Wege geleitet und mit dem Haus Nummer 5 begonnen werden.

Das aktuelle öffentliche Vorgehen des neuen Planungsdezernenten stellt einen Vertrauens-bruch dar, der in der Geschichte Frankfurts ohne Beispiel ist.

20. Sitzung des OBR 5 am 19.04.2013, TO I, TOP 33

Beschluss:

Die Vorlage OF 581/5 wird abgelehnt.

Abstimmung:

CDU, GRÜNE, FDP und FREIE WÄHLER gegen SPD und FAG (= Annahme)

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 5

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr