Römer

Schulhof der Dahlmannschule: Das Turnhallendach nutzbar machen!

29.04.2013
(22.05.2013)
Verantwortlich: SPD

Schulhof der Dahlmannschule: Das Turnhallendach nutzbar machen!

Der Magistrat wird eindringlich gebeten,

alles in seiner Macht stehende zu unternehmen, damit - wie ursprünglich geplant - das Dach des Turnhallenneubaus von den Schülerinnen und Schülern als Pausenhof genutzt werden kann.

Sofern aus zeitlichen bzw. finanziellen Gründen eine Bereitstellung der Fläche als Pausenhof innerhalb der geplanten Bauzeit nicht realisiert werden kann, sollten die Planungen auf jeden Fall so abgeändert werden, dass die Nutzung des Hallendachs als Pausenhof möglich ist.

Durch den Neubau wird die Schülerzahl der Schule nicht unerheblich steigen. Dementsprechend müsste auch die Pausenhoffläche vergrößert werden. Stattdessen soll sie entsprechend der Vorstellung des Bauvorhabens im OBR 4 am 9. April 2013 nicht unerheblich verkleinert werden. Das kann nur dadurch verhindert werden, dass das Turnhallendach nutzbar gemacht wird, wie ursprünglich auch geplant.

Allenthalben wird über die mangelnde Körperbeherrschung von Kindern und Jugendlichen geklagt, werden Vorhaben überlegt, wie man dieser entgegenwirken kann. In Anbetracht dieser Problematik ist es gänzlich unverständlich, dass Schulhöfe in Frankfurt, hier der Schulhof der Dahlmannschule, zunehmend verkleinert werden, sodass den Schülerinnen und Schülern kaum Raum bleibt, sich in den Pausen zu bewegen.

Ein Ersatz für die Hofverkleinerung durch die Nutzbarmachung des Hallendachs wird Geld kosten - aber in Anbetracht der Gesamtsumme des Projekts ist der Betrag vergleichbar gering. Würde der Schulhof durch Ankauf von Grundstücken erweitert, wäre dies ebenfalls zu finanzieren.

Im Übrigen hat der Ortsbeirat deutlich sein Interesse bekundet, die Planungen frühzeitig präsentiert zu bekommen. Die OF 15/4 vom 17. 05. 2011 lautet: Der Magistrat möchte die zuständigen Ämter anweisen, die Planungen zum Neubau der Dahlmannschule zeitnah im Ortsbeirat vorzustellen. Das Mitwirkungsrecht des Ortsbeirats wird beeinträchtigt, wenn Planungen erst dann vorgestellt werden, wenn kaum mehr Einwirkungsmöglichkeiten bestehen, weil der Baubeginn schon sehr nahe bevorsteht.

21. Sitzung des OBR 4 am 14.05.2013, TO I, TOP 12

Beschluss:

Die Vorlage OF 281/4 wurde zurückgezogen.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 4

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr