Römer

Keine Kürzung bei der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Elternberatung in Höchst

01.05.2013
(22.05.2013)
Verantwortlich: SPD

Keine Kürzung bei der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Elternberatung in Höchst

Vorgang:

OM 1962/13 OBR 6; ST 551/13

Der Ortsbeirat möge beschließen, die Stadtverordnetenversammlung wird aufgefordert, den Eigenbetrieb "Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt am Main" zu beauftragen, keine Kürzungen beim Beratungsangebot der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Elternberatung vorzunehmen. Das vorgeschlagene Konzept soll dahingehend überarbeitet werden, dass keine Einschnitte in das Beratungsangebot stattfinden und hierfür ausreichend Personal bereitgestellt wird. Die regionalen Kenntnisse des Sozialrathaus Höchst sollen dabei Berücksichtigung finden.

In der Stellungnahme ST 551 des Magistrats heißt es, den Beratungsstellen Gallus und Goldstein wird jeweils eine Fachkraft zusätzlich zugewiesen, die dann in dem kleinen Nebengebäude des Jugendzentrums Höchst die Versorgung vor Ort sicherstellen soll.

Dies bedeutet jedoch, dass die dritte Fachkraft, die jetzt in der Beratungstelle Höchst zur Verfügung steht, wegfällt, sowie auf Dauer die halbe derzeit nichtbesetzte Stelle. Ebenso wird es dann in Höchst keine Verwaltungskraft mehr geben, die ein erstes Gespräch führen und den Ratsuchenden Schwellenängste nehmen kann, weil sie sich ein Telefongespräch nicht zutrauen. Diese Arbeit müssten die zeitlich nur noch begrenzt für den Höchster Standort zuständigen Fachkräfte zusätzlich bewältigen, wodurch die Zeit für die intensive fachliche Beratungsarbeit weiter beschnitten wird.

Die Sozialstruktur in Höchst und den angrenzenden Stadtteilen hat aber einen eher höheren Beratungsbedarf, das wurde auch in der Planungskonferenz für den Bereich des Sozialrathauses Höchst zum Thema Offene Kinder- und Jugendarbeit festgehalten.

21. Sitzung des OBR 6 am 16.05.2013, TO I, TOP 23

Beschluss:

Anregung OA 379 2013

Die Vorlage OF 722/6 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr