Römer

Der Stadtteil Gallus wächst und der Magistrat will Kita-Plätze streichen

09.06.2013
(01.07.2013)
Verantwortlich: SPD

Der Stadtteil Gallus wächst und der Magistrat will Kita-Plätze streichen

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten:

den Magistrat aufzufordern sicherzustellen, dass die Kindertagesstätte "Versöhnung" der evangelischen Kirchengemeinde Frieden und Versöhnung auch über das Jahr 2014 hinaus mit drei Gruppen betrieben werden kann. Pläne, die Kita in der Sondershausenstraße auf zwei Gruppen zu verkleinern, werden nicht weiter verfolgt.

Vielmehr wird der Magistrat in Gesprächen mit der betroffenen Kirchengemeinde "Frieden und Versöhnung" nach Möglichkeiten suchen, die räumlichen Bedingungen der Kita so zu gestalten oder zu erweitern, dass der Betrieb mit drei Gruppen langfristig gesichert wird.

Nach Informationen des Ortsbeirates 1 ist von Seiten der Stadt geplant, die o. g. Kita von zurzeit 3 Gruppen ab 2014 auf 2 Gruppen zu verkleinern. Die Kita der Friedens- und Versöhnungsgemeinde ist im Stadtteil sehr beliebt. Regelmäßig gibt es deutlich mehr Anmeldungen als vorhandene Plätze in dieser Einrichtung. Eine Abnahme dieses Interesses ist nicht zu erkennen.

Vielmehr steigt der Bedarf an Kita-Plätzen kontinuierlich. Entstehen doch im Gallus nicht nur im Europaviertel neue Wohnungen - auch die wesentlich dichter an der Kita Versöhnung liegenden Bauprojekte auf dem ehemaligen Opelgelände (Mainzer Landstraße / Ecke Sodener Straße), die Bebauung des ehemaligen Holz Fiedler-Geländes und dem Bauprojekt Lahnschen Höfe und Adler Quartier lassen eher davon ausgehen, dass der bestehende Bedarf noch steigen wird.

Anstatt der im Stadtteil Gallus sehr aktiven Kirchengemeinde eine Gruppe weg zu nehmen, sollte der Magistrat viel eher den Träger dieser Kita dabei unterstützen, das vorhandene Angebot langfristig aufrecht zu erhalten.

22. Sitzung des OBR 1 am 25.06.2013, TO I, TOP 10

Beschluss:

Anregung OA 403 2013

Die Vorlage OF 314/1 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 1

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr