Römer

Hohe Wahrscheinlichkeit der Kontamination der Trasse der Main-Weser-Bahn im Ortsbezirk 9 bzw" im gesamten Stadtbereich, durch den die Strecke führt

11.05.2013
(03.07.2013)
Verantwortlich: FDP

Hohe Wahrscheinlichkeit der Kontamination der Trasse der Main-Weser-Bahn im Ortsbezirk 9 bzw. im gesamten Stadtbereich, durch den die Strecke führt

Dass Oberbau-Aushub und Feinmaterial aus der Schotterreinigung in der Regel mit Unkraut-Vernichtungsmitteln (meist Glyphosat) belastet ist, wurde schon vor längerem aus entsprechenden Bodenanalysen bekannt.

Pestizide bilden aber nicht nur die einzige Kontamination. Auch die Konzentrationen an PAK

(Polyzyklisch aromatische Kohlenwasserstoffe) machen dieses Material regelmäßig zum Sondermüll und an den meisten Altstrecken (vor 1890 errichtet) findet man häufig auch noch Quecksilber aus dem damals zur Schwellen-Imprägnierung verwendeten Sublimat in eheblichen Mengen. Die hiesige Strecke wurde um 1850 erbaut

.

Die DB AG Südbayern hatte solches Siebmaterial und Aushub in der Vergangenheit regel-mäßig neben den Gleisen entsorgt. Erst seit einer Strafanzeige wegen umweltgefährdender

Abfallbeseitigung Anfang der 1990-er Jahre wird zumindest im Bereich der ehemaligen Bahndirektion München dieses Material gesammelt und zumeist einer Bodenwäsche unterzogen. Aufgrund der früheren wilden Entsorgung ist davon auszugehen, dass alle Bahndämme mit diesen Stoffen kontaminiert sind und bei Abgrabungen der Bahndämme auf solche Stoffe untersucht werden müssen.

Eine Information, ob die Situation hier vor Ort identisch ist, steht bisher noch aus. Da die Bauweise und das verwendete Material in den Jahren des Baubooms der großen deutschen

Eisenbahnstrecken im 19. Jahrhundert ähnlich bis gleichartig waren, ist davon auszugehen, dass dies auch auf die hiesige Strecke zutrifft.

Vor diesem Hintergrund wird der Magistrat gebeten zu informieren,

ob das hier verwendet Material dem zuvor beschriebenen entspricht

(das kann ggf. durch Rückfrage bei der DB AG, Ressort Finanzen,

FRS-Sanierungsmanagement-Ökologische

Altlasten, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, ermittelt werden);

ob hier Kontaminationen auch mit anderen, weiteren bzw. zusätzlichen

Mitteln erfolgten;

was der Magistrat zum Schutz der Frankfurter Bevölkerung vor

Auswirkungen von Kontamination zu unternehmen beabsichtigt.

Um sich zuvor selbst ergänzende Information zu beschaffen, mag der Magistrat

die DB AG bitten anzugeben, ob und inwieweit in Sachen des § 4, Absatz 3, der

Bundes-Bodenschutz- und Altlasten-Verordnung (BBodSchV) keine Gefahren

für Einzelne oder die Allgemeinheit entstehen. In diesem Zusammenhang mag

die DB AG angeben, ob für Gleisanlagen und Flächen neben diesen, die

Gegenstand der in Frage stehenden Baumaßnahme sein sollen, eine systematische und

und flächendeckende Erfassung und Bewertung im Sinne des § 3, Absatz 1 und 3,

BBodSchV durchgeführt wurde. Sind dabei Altlastenverdachtsflächen, wenn ja mit welchen Schadstoffgehalten, festgestellt worden? Wenn nein, durch welche Untersuchungen ist der Anfangsverdacht ausgeräumt worden? Welche Gefährdungseinschätzung wurde vorgenommen?

Maßnahmen des Magistrats sollten sich unabhängig von denen der DB AG darstellen.

Dem Magistrat kommt hier die Doppelrolle des selbst Handelnden einerseits und des Prüfenden und Kontrollierenden gegenüber der DB AG andererseits zu.

22. Sitzung des OBR 9 am 20.06.2013, TO II, TOP 6

Beschluss:

Auskunftsersuchen V 770 2013

Die Vorlage OF 637/9 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

GRÜNE, FDP, FREIE WÄHLER und fraktionslos gegen CDU (= Ablehnung) bei Enthaltung SPD

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 9

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr