Römer

Ehrenmal für die Opfer der Weltkriege auf dem alten Eckenheimer Friedhof erhalten!

01.07.2013
(29.08.2013)
Verantwortlich: SPD

Ehrenmal für die Opfer der Weltkriege auf dem alten Eckenheimer Friedhof erhalten!

Das Ehrenmal für die Opfer der Weltkriege auf dem alten Eckenheimer Friedhof, jetzt Georg-Esser-Anlage soll nicht abgerissen werden, sondern erhalten bleiben. Unser Vorschlag ist, das Denkmal zu reinigen, zu konservieren und eine Teilrestauration durchzuführen, also es insgesamt

in einen würdigen und von der Sicherheit unbedenklichen Zustand zu bringen.

Aus der Stellungnahme des Magistrats ST 849 vom 14.6.2013 ist zu entnehmen, daß der

Magistrat als Bedingung für die Eigentumsübernahme des Denkmals vom evangelischen Regionalverband dieses mit Kosten von ca. 10.000 Euro abreißen will.

Wir halten diese Entscheidung aus mehreren Gründen für falsch.

Das Denkmal wurde vor über 90 Jahren (1922) mit tätiger Eigenhilfe Eckenheimer Bürger errichtet.

1964 wurde das Ehrenmal auf Initiative der VdK Ortsgruppe Eckenheim umgestaltet. 16 VdK Mitglieder, vornehmlich Kriegerwitwen, sammelten dafür Geld.

Das Denkmal ist steingewordene Erinnerung an schlimme Zeiten im vorigen Jahrhundert, die wir nicht vergessen sollten.

Die noch lesbaren Namen sind mit der Geschichte Eckenheims eng verbunden. Man kann Namen von Familien erkennen, die hier vor 100 Jahren lebten und bis heute in Eckenheim und Umgebung zu Hause sind.

Seit Jahrzehnten gibt es immer wieder parteiübergreifende Initiativen des Ortsbeirats 10 zur Erhaltung des Denkmals. Die letzten 20 Jahre dieser Anträge können im parlamentarischen Informationssystem (Parlis) eingesehen werden. Wir finden es empörend, das keiner dieser

Anträge auch nur im geringsten zielführend gewesen ist.

24. Sitzung des OBR 10 am 27.08.2013, TO I, TOP 20

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2364 2013

Die Vorlage OF 495/10 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 10

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr