Römer

Bei zukünftigen Abitursfeiern im Grüneburgpark für einen geregelten Ablauf ohne gravierende Störungen sorgen

22.04.2013
(04.09.2013)

Bei zukünftigen Abitursfeiern im Grüneburgpark für einen geregelten Ablauf ohne gravierende Störungen sorgen

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert:

Bei zukünftigen Abitursfeiern im Grüneburgpark für einen geregelten Ablauf ohne Müll und Störungen für die Anwohner und Vermüllung des Parkszu sorgen. Dies sind unter anderem:

1.) Durch Bereitstellung von genügend Dixi Toiletten zu sorgen, um das "wilde Urinieren" zu verhindern.

2.) Ausreichend Müllbehälter aufzustellen, um die Vermüllung und Verschmutzung des Parks zu verhindern.

3.) Durch Kontrollen zu verhindern, dass Studentenverbindungen, die vorgeben Informationsveranstaltungen durchführen zu wollen, mit Wetttrinken die Abiturienten zu erhöhtem Alkoholkonsum animieren.

4.) Durch die Bereitstellung von genügend Sanitärzelten für eine verbesserte medizinische Versorgung der AbiturientInnen, z.B. nach erhöhtem Alkoholkonsum oder wegen aufgetretener Verletzungen zu sorgen.

Bei der letzten Abiturfeier im Grüneburgpark kam es zu unhaltbaren Zuständen.

So wurde der Park stark vermüllt. Die Jugendlichen erledigten ihre Notdurft mangels Toiletten mitten im Park. Eine studentische Verbindung animierte Jugendliche Abiturienten zu erhöhtem Alkoholkonsum. Mehrere Jugendliche mussten aufgrund von erhöhtem Alkoholkonsum medizinisch versorgt werden. Um negative Auswirkungen auf die AnwohnerInnen , die Jugendlichen , die BesucherInnen und den Zustand des Parks zu verhindern, sind die o.g. Maßnahmen zu ergreifen.

23. Sitzung des OBR 2 am 13.05.2013, TO I, TOP 9

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 323/2 wird so lange zurückgestellt, bis eine Antwort auf die Anregung an den Magistrat vom 08.04.2013, OM 2090, vorliegt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

25. Sitzung des OBR 2 am 02.09.2013, TO I, TOP 6

Beschluss:

Die Vorlage OF 323/2 wird so lange zurückgestellt, bis eine Antwort auf die Anregung an den Magistrat vom 08.04.2013, OM 2090, vorliegt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 323/2 wurde zurückgezogen.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 2

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr