Römer

Provisorischer Standort der Kinderkrippe "Regenbogen" auf dem Kurfürstenplatz hier: - Überprüfung der Tragfähigkeit des Baugrundes; - Freihalten von Parkplätzen für Eltern und Besucherinnen und Besucher der Kindereinrichtung

28.05.2013
(04.09.2013)

Provisorischer Standort der Kinderkrippe "Regenbogen" auf dem Kurfürstenplatz hier: - Überprüfung der Tragfähigkeit des Baugrundes; - Freihalten von Parkplätzen für Eltern und Besucherinnen und Besucher der Kindereinrichtung

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert:

1. Der Magistrat wird gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass vor dem Baubeginn und

dem Aufstellen der Container-Anlage auf dem Kurfürstenplatz der Untergrund auf seine Tragfähigkeit getestet wird.

2. Am Kurfürstenplatz werden während der Zeit, in der ein Teil des Kurfürstenplatzes als provisorischer Standort der KinderKrippe dient, 3 Parkplätze zur Nutzung durch die Kinderkrippeneinrichtung reserviert werden.

Zu 1. Bis zur Anlage des Kurfürstenplatzes im 19. Jahrhundert durch die Gebrüder Siesmayer befand sich an diesem Ort ein Sumpfgebiet. Es wurde durch Auffüllung zum Kurfürstenplatz umgebaut. Damit sich nicht ähnliche Überraschungen wie bspw. beim Abrutschen des Kanals am Adorno Platz wiederholen, ist es notwendig den Baugrund vorher auf seine Tragfähigkeit zu überprüfen.

Zu 2. Damit die Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto in die Kinderkrippe bringen, diese gefahrlos abgeben können, sind 3 Parkplätze zu reservieren.

24. Sitzung des OBR 2 am 17.06.2013, TO I, TOP 10

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 341/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

25. Sitzung des OBR 2 am 02.09.2013, TO I, TOP 8

Beschluss:

Die Vorlage OF 341/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2450 2013

Die Vorlage OF 341/2 wird mit der Maßgabe beschlossen, dass im Antragstenor Ziffer 1. ersatzlos gestrichen sowie unter Ziffer 2. das Wort "Parkplätze" durch das Wort "Elternparkplätze" ersetzt wird.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

1 Kommentar

Avatar

Das Ganze Projekt ist eine Peinlichkeit der Stadt Frankfurt! Den Platz durch Container zu verunstalten, den Rasen zu zerstören und Kinder über 3 Jahre in diesen Kästen einzupferchen.. einfach nur lächerlich!

eine Blamage diese Stadt!

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 2

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr