Römer

Zeilsheim: Nachbarschaftstreff für die Taunusblick-Siedlung

26.08.2013
(04.09.2013)
Verantwortlich: CDU, SPD, GRÜNE

Zeilsheim: Nachbarschaftstreff für die Taunusblick-Siedlung

Der Ortsbeirat möge beschließen, der Magistrat wird gebeten, die bereits erfolgten Gespräche zur Einrichtung des Nachbarschaftstreffs im ehemaligen Supermarkt in der Rombergstraße 71a zusammen zu führen und sich dafür einsetzen, dass alle erforderlichen Maßnahmen und finanziellen Mittel (derzeit geplant ca. 400.000 Euro) für einen Kauf/eine Anmietung, sowie für die notwendige Instandsetzung/Sanierung der Räume in naher Zukunft erfolgreich zu einem Abschluss kommen.

Ziel ist es, die Liegenschaft Rombergstraße 71a als Nachbarschaftstreff für die Taunusblicksiedlung zu etablieren, um somit dem in der Nachsorge befindlichen Frankfurter Programm "Aktive Nachbarschaft" die notwendige Zukunftssicherheit zu gewährleisten.

Der ehemalige Lebensmittelmarkt in der Rombergstraße steht seit mehreren Jahren leer. Die Verpächter, der Pallottiner-Orden in Friedberg/BY, ist dem Frankfurter Programms Aktive Nachbarschaft sehr großzügig gegenüber und stellt die Räumlichkeiten für Projekte des Quartiersmanagement (bspw. die Luminale 2012) zur Verfügung.

Der guten Arbeit des Quartiersmanagements ist es zu verdanken, dass die Lebensverhältnisse in der Taunusblicksiedlung sich verbessert haben. Die gute soziale Struktur durch zahlreiche Projekte ist ein Erfolg, der auch dank des guten Einvernehmens mit den Pallottinern zustande gekommen ist. Dadurch ist bereits heute bekannt, welche Vorteile sich durch den Kauf/Umbau zum Nachbarschaftstreff ergeben.

Alle Gespräche mit dem Pallottiner-Orden, der Nassauischen Heimstätte, dem Internationalen Bund - als Träger des Quartiersmanagements, dem Amt 51.12 und dem Sozialdezernat sind bislang positiv verlaufen. Es fehlt nur noch der erklärte politische Willen und die Initialzündung zum Startschuss. Der Quartiersmanager hat sich mit der Bitte um zusätzliche Unterstützung und Vermittlung an den Ortsbeirat gewandt.

23. Sitzung des OBR 6 am 27.08.2013, TO I, TOP 41

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2377 2013

1.

Die Vorlage OF 787/6 wird durch die Annahme der Vorlage OF 797/6 für erledigt erklärt.

2.

Die Vorlage OF 797/6 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

zu 1.

Einstimmige Annahme

zu 2.

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr