Römer

Modernisierung des Südbahnhofs für neue Anforderungen

13.08.2013
(09.09.2013)
Verantwortlich: GRÜNE

Modernisierung des Südbahnhofs für neue Anforderungen

Der Magistrat wird gebeten, mit der Deutsche Bahn vor dem Hintergrund der zukünftigen erweiterten Bedeutung des Südbahnhofes für den Fernverkehr zu verhandeln und sie aufzufordern, endlich die schon lange geforderten Aufzüge und Rolltreppen an den Gleisen 5/6 und 7/8 zu installieren.

Außerdem sollte eine digitale Zugzielanzeige vergleichbar wie im Hauptbahnhof. im Eingangsbereich installiert und Sitzbänke für wartende Fahrgäste in der Passage aufgestellt werden.

Laut Mitteilung des Bahnvorstandes sollen in den nächsten Jahren mehr Fernzugverbindungen als schon bisher zum Südbahnhof ausgelagert werden. Diese Züge sollen aus Kapazitätsgründen statt am Hauptbahnhof nur am Südbahnhof halten. Das bedeutet, dass dieser zweitwichtigste Bahnhof den Erfordernissen entsprechend nachgerüstet werden muss. Dazu gehört in erster Linie eine barrierefreie Ausstattung.

Außerdem sollte eine digitale Zugzielanzeige für einen Bahnhof dieser Bedeutung zur Grundausstattung gehören. Die soll sich aber nicht versteckt in der Passage befinden, sondern an einer Stelle, wo sie von Reisenden wahrgenommen wird, also im Eingangsbereich und muss unbedingt mehr als die gegenwärtig sechs Zeilen aufweisen. Fahrgäste, die auf (verspätete) Züge warten, haben, wenn sie sich nicht oben aufhalten wollen, keine Sitzmöglichkeit.

23. Sitzung des OBR 5 am 29.08.2013, TO I, TOP 32

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2416 2013

Die Vorlage OF 657/5 wird mit der Maßgabe beschlossen, dass der zweite Absatz des Tenors wie folgt geändert wird: "Außerdem sollten digitale Zugzielanzeigen, vergleichbar wie im Hauptbahnhof, im Eingangsbereich installiert und Sitzbänke für wartende Fahrgäste in der Passage aufgestellt werden."

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 5

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr