Römer

Turnhalle Niddaschule

02.09.2013
(02.10.2013)
Verantwortlich: SPD

Turnhalle Niddaschule

Vorgang:

ST 1142/08; ST 1859/12; ST 1287/13

Der Ortsbeirat möge beschließen, der Magistrat wird gebeten, im nächsten Haushalt die Mittel für Planung von Abriss und Neubau der Turnhalle der Niddaschule in den Haushalt einzustellen, damit umgehend mit der Planung begonnen und in deren Verlauf eine Entscheidung über den endgültigen Standort und die genaue Ausführung der neuen Halle getroffen werden kann und die Realisierung dann möglichst bald erfolgt. Es sind in die Planung mit einzubeziehen Räume für eine Mittagsbetreuung bzw. Ganztagsschulbetreuung.

Die Turnhalle der Niddaschule ist überaltert. Vor allem der Zustand der sanitären Einrichtung ist in einem nicht mehr akzeptablen Zustand. Es war schon vor Jahren klar, dass die Halle durch einen Neubau ersetzt werden soll. 2008 hatte der Magistrat zugesagt, dass eine vom Ortsbeirat vorgeschlagene Variante auf ihre Durchführbarkeit geprüft werden sollte (ST 1142, v. 15.7.2008). Doch dies ist bis heute nicht geschehen. Die letzte Stellungnahme zum Vorgang (ST 1859, v. 7.12.2012) spricht auch lediglich davon, dass angestrebt wird, die Maßnahme in das Investitionsprogramm 2014-2017 aufzunehmen. Ein vom Ortsbeirat im Januar diesen Jahres beschlossener Etat-Antrag hat leider auch wieder keine Berücksichtigung gefunden.

In Anbetracht des besonders schlimmen Zustands der Halle und der Tatsache, dass der Neubau eigentlich schon seit Jahren dringend erforderlich ist und vorgesehen war, sind nun die erforderlichen Mittel in den Haushalt endlich einzustellen.

Da auch die Unterbringung der Mittagsbetreuung der Schule zur Zeit schlecht ist, soll bei der Planung die Einrichtung von geeigneten und angemesenen Räumen mit erfolgen (u.a. auch mit einem Raum fürs Mittagessen, der zur Zeit ganz fehlt).

24. Sitzung des OBR 6 am 24.09.2013, TO I, TOP 10

Beschluss:

Etatanregung EA 206 2013

Die Vorlage OF 802/6 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Annahme bei Enthaltung CDU und FDP

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr