Römer

Planungsmittel für die Sanierung der Ludwig-Weber-Schule

19.09.2013
(02.10.2013)
Verantwortlich: SPD

Planungsmittel für die Sanierung der Ludwig-Weber-Schule

Der Ortsbeirat möge beschließen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, der Magistrat wird beauftragt, die Mittel für die Planung der Sanierung bzw. den Abriss und Neubau der Ludwig-Weber-Schule im kommenden Haushalt bereitzustellen.

Das Gebäude der Ludwig-Weber-Schule muss laut den zuständigen Fachleuten der städtischen Ämter dringend saniert werden. Nach einer vorläufigen Untersuchung hat sich ergeben, dass ein Abriss und Neubau günstiger kommt, als das alte Gebäude zu sanieren.

Unterschiedliche Mängel, die in den vergangenen Jahren immer wieder aufgetreten sind, führen zu Beeinträchtigungen im Schulbetrieb und zu hohen Reparaturkosten. Z.B. müssen immer wieder Platten erneuert werden, die im Gebäude von der Decke fallen. Fenster schließen nicht mehr richtig und es zieht rein, was besonders im Winter ein Problem darstellt. Im Sommer heizen sich Klassenräume dagegen so sehr auf, dass beabsichtigt ist, in das marode Gebäude, das über kurz oder lang abgerissen werden soll, auf der Sonnenseite Sonnenschutz zu installieren. Das Stadtschulamt hat nun angekündigt, für den kommenden Haushalt Mittel für die Planung der Sanierung der Schule zu beantragen.

Tatsächlich ist es aber leider so, dass dies nicht dazu führen muss, dass die Stadtverordnetenversammlung diese Mittel auch tatsächlich bewilligt. Das zeigen viele Beispiele vergleichbarer Fälle.

Damit aber die Schule nicht noch viele weitere Jahre mit den vielen baulichen Mängeln leben muss und auch weiterhin kein teures Geld mehr für Reparaturen in ein Gebäude gesteckt werden muss, das aller Voraussicht nach in wenigen Jahren abgerissen wird, fordert auch der Ortsbeirat, die Mittel für die Planung der Sanierung bzw. den Abriss und Neubau der Ludwig-Weber-Schule im kommenden Haushalt bereitzustellen

24. Sitzung des OBR 6 am 24.09.2013, TO I, TOP 10

Beschluss:

Etatanregung EA 210 2013

Die Vorlage OF 828/6 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Annahme bei Enthaltung CDU und FDP

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr