Römer

Sinnvolle Nutzung des ehemaligen Rathauses: Einrichtung eines öffentlichen Bücherschranks

14.10.2013
(06.11.2013)
Verantwortlich: SPD

Sinnvolle Nutzung des ehemaligen Rathauses: Einrichtung eines öffentlichen Bücherschranks

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ein öffentlicher Bücherschrank, in dem Bücher kostenfrei eingestellt und entnommen werden können, in der Eingangshalle des ehemaligen Nieder-Erlenbacher Rathauses aufgestellt werden kann. Sollte dies wider Erwarten nicht möglich sein, wird der Magistrat aufgefordert, auf Kosten der Stadt einen wetterfesten und standsicheren Bücherschrank in der Stadtteilmitte "Am Bürgerbrunnen" aufzustellen.

Der Ortsbeirat hat sich einstimmig für das Aufstellen eines öffentlich zugänglichen Bücherschranks ausgesprochen. Da ein entsprechender Schrank (Kosten: rund 6.000 - 7.000 €) nicht aus dem recht bescheidenen Ortsbeiratsbudget zu realisieren war, befürwortete der Ortsbeirat einstimmig, ein preisgünstigeres Regal-/Schranksystem in den Eingangsbereich des ehemaligen Rathauses aufzustellen. Der Zugang zum Bücherfundus für die Öffentlichkeit soll dann ermöglicht werden, wenn die Ehrenbeamte ihre Sprechstunden abhalten. Dies ist praktisch täglich der Fall. Eine Ehrenbeamtin hat sich darüber hinaus bereit erklärt, für die Pflege des Bücherschranks zu sorgen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben bereits Bücher gespendet. Der Ortsbeirat ist der Ansicht, dass ein solches Angebot nicht nur zur Stadtteilkultur beiträgt, sondern auch geeignet ist, mehr Stadtteilleben in dieses kaum genutzte öffentliche Gebäude zu bringen. Seit nunmehr rund einem Jahr ist das zuständige Amt mit diesem Anliegen befasst - ohne dass eine entsprechende Genehmigung ergangen wäre.

25. Sitzung des OBR 13 am 29.10.2013, TO I, TOP 9

Beschluss:

Anregung an den Magistrat OM 2595 2013

Die Vorlage OF 172/13 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 13

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr