Römer

Ein Nordend-Tag für die Umwelt

13.06.2013
(15.11.2013)
Verantwortlich: GRÜNE

Ein Nordend-Tag für die Umwelt

Der Ortsbeirat möge beschließen,

für das Frühjahr 2014 ein Energie- und CO2-Spar Tag im Nordend zu organisieren.

Dieser Tag soll dafür genutzt werden, den Bürgerinnen und Bürger des Nordends an

einem Samstag an verschiedenen Orten des Nordends aufzuzeigen, wo und wie sie

Energie und CO2 einsparen können, um nachhaltig etwas für den Umweltschutz und

das Klima im Nordend zu tun.

Möglich wäre eine Zusammenarbeit zwischen Ortsbeirat, Umweltamt, Schulamt und Straßenverkehrsamt. Der Verein Umweltlernen e.V., der seit vielen Jahren in diesem Bereich für die Stadt tätig ist, könnte die Organisation übernehmen.

Vom Merianplatz über den Friedberger Markt, Günthersburgpark bis zum Holzhausenpark, könnten an verschiedenen Stationen, verschiedene Themen den Bürgerinnen und Bürgern nahegebracht werden. Damit die Stationen zu Fuß und mit dem Fahrrad gut erreichbar sind, könnte es an diesem Tag ein autofreies Nordend geben. Die Kosten werden mit einer Summe von bis zu 15.000 Euro aus Mitteln des Ortsbeirats-Budgets getragen.

Die Umwelt und das Klima im Nordend ist sehr belastet, v.a. durch Feinstaub aber auch durch eine zunehmende Erwärmung. Jeder einzelne kann in seiner Haushaltsführung, mit einem nachhaltigen Mix in der Nutzung der Verkehrsmittel etwas für das Klima und die Umwelt tun.

22. Sitzung des OBR 3 am 27.06.2013, TO I, TOP 38

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

23. Sitzung des OBR 3 am 22.08.2013, TO I, TOP 34

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

24. Sitzung des OBR 3 am 29.08.2013, TO I, TOP 17

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

25. Sitzung des OBR 3 am 26.09.2013, TO I, TOP 14

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis auf Wiederaufruf zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

26. Sitzung des OBR 3 am 07.11.2013, TO I, TOP 9

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird bis auf Wiederaufruf zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 426/3 wird mit der Maßgabe beschlossen, dass der Tenor am Ende wie folgt ergänzt wird: "Dem Ortsbeirat wird im Februar 2014 ein Zwischenbericht zum Projekt gegeben."

Abstimmung:

GRÜNE, SPD und FDP gegen CDU, LINKE. und ÖkoLinX-ARL (= Ablehnung); FREIE WÄHLER (= Enthaltung)

1 Kommentar

Avatar

Jetzt mal Butter bei die Fische: ich fahre nur noch 6000 Kilometer Auto im Jahr, überwiegend um meine alte Mutter zu betreuen. Der Stromverbrauch liegt mit rund 2100 Kilowattstunden jährlich an der untersten Grenze eines Zweipersonenhaushalts. Soll ich jetzt auf Licht und Fernsehen verzichten, um den Feinstaub in Bornheim/Nordend zu verringern? Meine Lösung sieht ganz anders aus. Schmeisst die Pendler raus. Schaut doch mal, wie sich die Belastung im Prüfling in den letzten 15 Jahren entwickelt hat. Und die Taxen und LKW? Taxen nur noch als Elektrofahrzeuge wäre ja denkbar. Spricht nur keiner drüber. Für mich sind das alles Alibiargumente. Wenn man wirklich eine Reduzierung des Staubs erreichen wollte, wäre eine ganz andere Vorgehensweise erforderlich.

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 3

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr