Römer

Dramatische Wertverluste von Immobilien in den An- und Abflugschneisen: Wer leistet Entschädigung?

15.11.2013
(06.12.2013)
Verantwortlich: SPD

Dramatische Wertverluste von Immobilien in den An- und Abflugschneisen: Wer leistet Entschädigung?

Der Presse war zu entnehmen, dass die als "Oberbürgermeister-Dienstvilla" bundesweit in die Schlagzeilen geratene städtische Liegenschaft am Lerchesberg, mitten in der neuen Einflugschneise der Nordwest-Landebahn kürzlich für einen Wert von circa 800.000 Euro verkauft worden ist.

Vor wenigen Jahren wurde die gleiche Liegenschaft noch für einen Wert von circa 2 Millionen gehandelt. Vergleichbare Immobilien haben diesen Preis erzielen können.

Dies vorausgeschickt fragt der Ortsbeirat:

1. Worauf führt der Magistrat diesen Wertverlust von mehr als 60% zurück?

1.1. Hat das Liegenschaftsamt unter Wert verkauft?

1.2. Lagen weitere Gebote noch unter den in der Öffentlichkeit gehandelten Werten?

2. Besitzt die Stadt Frankfurt weitere Immobilien im Bereich der An- und Abflugschneisen?

2.1. Ist mit ähnlichen Werteverlusten zu rechnen?

2.2. Sind diese Abschreibungen im Vermögenshaushalt der Stadt Frankfurt berücksichtigt?

2.3. Werden diese Vermögensverluste mit den Einnahmen der Stadt Frankfurt aus dem erweiterten Flughafenbetrieb gegengerechnet?

3. Wie beurteilt der Magistrat vor dem Hintergrund der eigenen Erfahrung die Situation der Privatpersonen mit Immobilienbesitz innerhalb der neuen Flugrouten?

3.1. Haben Eigentümer ebenfalls mit Verlusten von 60% bis 70% zu rechnen?

3.2. Drängt der Magistrat - schon aus Eigeninteresse - auf eine Ausweitung des CASA-Programms auf die Lärmschutzzonen 1 und 2 3.3.Würde diese Ausweitung auch für die nach der erforderlichen Überprüfung der Zonen neu hinzukommenden Gebiete angewandt?

In zahlreichen öffentlichen Äußerungen ist immer wieder von Opfern, bis hin zu Sonderopfern die Rede, die die Anwohner des Flughafens dem Wohlstand der Region zuliebe zu bringen bereit sein müssen. Bisher wurde von stagnierenden Immobilienpreisen ausgegangen, allenfalls 10% Wertverlust werden steuerlich anerkannt. In öffentlichen Verlautbarungen streiten Teile des Magistrats bis heute jede Auswirkung ab, um sich der Debatte über eigene Verantwortung im Vorfeld des Flughafenausbaus entziehen zu können.

Das Liegenschaftsamt hat mit dem Verkauf der Dienstvilla eine Realität erfahren, die große Teile des Magistrats zuvor geleugnet haben und die für viele Menschen neben der neuen Erfahrung eines Lebens im Dauerlärm auch den Verlust eines Großteils ihrer Altersversorgung bedeutet. Wie gehen Stadt und Öffentlichkeit mit dem Einbruch der Realität um? Führen die realen Auswirkungen des juristisch nicht mehr angreifbaren Planfeststellungsverfahrens zu Teilenteignung und Vermögensverlusten? Wie wird die Stadt auf die finanziellen Schäden reagieren, die der Ausbau mit sich bringt?

26. Sitzung des OBR 5 am 29.11.2013, TO I, TOP 26

Beschluss:

Auskunftsersuchen V 903 2013

Die Vorlage OF 736/5 wird in der vorgelegten Fassung beschlossen.

Abstimmung:

CDU, GRÜNE und SPD gegen FDP (= Ablehnung); FREIE WÄHLER (= Enthaltung)

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 5

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr