Römer

Stadtteilpreis des Ortsbeirates 2

06.09.2013
(22.01.2014)
Verantwortlich: FDP

Stadtteilpreis des Ortsbeirates 2

Der Ortsbeirat lobt einen Stadtteilpreis aus.

1) Das Bepreisungsziel ist die Würdigung privater Maßnahmen an Grundstücken, Gebäuden und im öffentlichen Raum, die eine positive Wirkung für Bürgerinnen und Bürger entfalten.

2) Der Preis wird jährlich ausgelobt

Die Preisvergabe erfolgt wenn möglich im Rahmen des jährlichen Empfanges oder einer gleichartigen Öffentlichkeitswirksamen Verstaltung des Ortsbeirates in der Regel zum Jahresanfang.

3) Der Preis wird aus den Mitteln für Öffentlichkeitsarbeit des Ortsbeirates finanziert. Der Preis besteht aus einer Urkunde sowie dem Preisgeld. Das Preisgeld wird in Form eines Barschecks übergeben, alternativ durch Überweisung des Preisgeldes auf ein durch den Preisträger anzugebendes Konto. Vergeben werden sollen folgende Preise

1 Preis 400,00 €

2 Preis 200,00 €

3 Preis 100,00 € (alternativ eine Anerkennung)

4) Der Ortsbeirat wird bemüht sein, in den folgenden Jahren die notwendigen bzw. ergänzende Mittel aus Bürgerbeteiligungen einzuwerben.

5) Preisträger können natürliche und juristische Personen sein, die für ein Objekt in den Grenzen des Ortsbeirates verantwortlich zeichnen.

6) Vorschläge können von jeder Bürgerin und jedem Bürger der Stadt Frankfurt eingereicht werden, soweit sie sich auf vorgenannte Maßnahmen in den Grenzen des Ortsbeiratsbereiches 2 beziehen.

Den Vorschlägen sollen beigefügt sein: Fotos der zu bepreisenden Maßnahme sowie, wenn möglich, einekurze schriftliche Begründung. Ergänzende Formen der Begründung oder Erläuterung sind möglich.

7) Die Vorschläge zum Stadtteilpreis sind bis zum 1. Oktober eines jeden Jahres einzureichen

8) Der Stadtteilpreis wird durch eine Jury im November eines Kalenderjahres vergeben

Der Jury gehören an:

- je ein Vertreter/in der im Ortsbeirat vertretenen Parteien

- alternativ ein Gremium aus 3 Mitgliedern des Ortsberiates, das aus der Mitte der Mitglieder des Ortsbeirates jährlich gewählt werden. Die Festlegung obliegt dem Ortsbeirat. Die Wahlen erfolgen im September eines jeden Jahres.

- die Mitglieder der Jury werden vom Ortsbeirat gewählt, eine einmalige Wiederwahl ist möglich.

- der Ortsvorsteher/die Ortsvorsteherin

- ein externes Mitglied, dass auf Vorschlag der Mitglieder des Ortsbeirates vom Ortsteher eingeladen wird und die Jury fachkundig beraten können soll.

Der Ortsvorsteher lädt die Jury zu einem Termin im November ein.

Die Entscheidung erfolgt durch einfache Mehrheit der anwesenden Jurymitglieder.

Im Falle der Stimmengleichheit bei Entscheidungen verfügt der Ortsvorsteher/ die Ortsvorsteherin über zwei Stimmen.

9) Die jährliche Bekanntmachung des Statteilpreises erfolgt über

- die Mitteilungen des Ortsvorstehers

- in den Schaukästen des Ortsbeirates

- durch Informationsauslagen in Geschäften, soweit dies möglich ist.

- der website der Stadt Frankfurt bzw. den elektronischen Veröffentlichungen des Ortsbeirates

Der Ortsvorsteher wird die Presse informieren und bitten, die Auslobung des Preises öffentlich bekannt zu machen.

10) Für das Jahr 2013 als Startjahr des Stadtteilpreises des Ortsbeirates 2 gelten verlängerte Fristen und ggf. veränderte Formen. Diese bestimmt der Ortsbeirat im Rahmen der Gründung des Stadtteilpreises.

11)) für die Gestaltung eines Informationsblattes wie einer Urkunde in den Formaten A4 sowie vergrößerbar A3 soll ein geeignetes Büro beauftragt werden. Informationsblatt und Urkunde sollen so angelegt sein, das diese mit geringen Mitteln in den Folgejahren aktualisiert genutzt werden können, bis der Ortsbeirat eine neue Gestaltung beschließt. Die Mittel sollen ebenso den Mitteln für Öffentlichkeitsarbeit des Ortsbeirates entnommen werden.

26. Sitzung des OBR 2 am 23.09.2013, TO I, TOP 19

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 381/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

27. Sitzung des OBR 2 am 28.10.2013, TO I, TOP 5

Table border=0 cellspacing=0 cellpadding=0 width=90%>

Beschluss:

Die Vorlage OF 381/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

28. Sitzung des OBR 2 am 25.11.2013, TO I, TOP 4

Beschluss:

Die Vorlage OF 381/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 381/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

,

Beschluss:

Die Vorlage OF 381/2 wird bis zur nächsten turnusmäßigen Sitzung zurückgestellt.

Abstimmung:

Einstimmige Annahme

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 2

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr