Römer

Illumination Höchster Stadtmauer - Fußweg nicht im Dunkeln lassen

04.01.2014
(29.01.2014)
Verantwortlich: GRÜNE

Illumination Höchster Stadtmauer - Fußweg nicht im Dunkeln lassen

Vorgang:

M 213/10

Der Ortsbeirat möge beschließen,

der Magistrat wird gebeten:

1. Die an der Höchster Stadtmauer bisher noch verbliebenen Lampen nicht zu entfernen, sondern zur Beleuchtung des Fußwegs weiter zu betreiben.

2. Mit möglichst wenig Aufwand im Bereich der bereits entfernten Lampen zwischen dem Aufgang zum Höchster Schloss und dem Kinderspielplatz zusätzliche Beleuchtung so zu installieren, dass der Fußweg wieder wenigstens einigermaßen beleuchtet wird.

Mit der Illumination der Höchster Stadtmauer sollte ein Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Höchster Mainufers geleistet werden. Dies wurde in der damaligen M-Vorlage ausdrücklich so dargelegt und war auch Basis des Beschlusses des Ortsbeirats 6, dem Konzept zuzustimmen.

Leider zeigt sich nun aber, dass die Illumination einen ganz anderen Effekt hat, als ursprünglich erhofft. Der abends von Spaziergängern viel genutzte Fußweg entlang der Stadtmauer liegt nun so im Dunkeln, dass es zu berechtigten Beschwerden aus der Bevölkerung kommt. Statt des Weges wird nun nur noch die Stadtmauer angestrahlt, was zwar für einige Ästheten interessant sein mag, aber für den normalen Bürger, der abends einfach nur noch seinen Hund ausführen möchte oder am Parkplatz unten am Mainufer sein Auto abholen will, ist ein unheimlich wirkender Angstraum entstanden.

Dies war niemals die Intention des Ortsbeirats!

Der Ortsbeirat hat sich die Situation mit der Illumination deutlich heller vorgestellt und erwartet, dass außer der Stadtmauer auch der Fußweg noch in akzeptabler Helligkeit erscheint. Der Ortsbeirat bittet deswegen sehr dringend darum, die Situation nicht durch Entfernen von weiteren Lampen noch mehr zu verschlechtern und für den Bereich, in dem die Lampen bereits entfernt wurden, einen vertretbaren Kompromiss zu finden.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Antrag Ortsbeirat 6

Was sind das hier für Dokumente?

Dies sind Vorlagen, die die Arbeit der Frankfurter Ortsbeiräte dokumentieren. Vorlagen werden von Mitgliedern (Parteien) der Ortsbeiräte eingebracht, beraten und zur Abstimmung gebracht.

Teile den Antrag

Ortsbeiräte

Frankfurt hat 16 Ortsbeiräte mit 284 ehrenamtlichen Mitgliedern aus verschiedenen Parteien. Diese Ortsbeiräte halten regelmäßige Sitzungen ab, bei denen Du teilnehmen kannst. Auf der Webseite der Stadt Frankfurt ist die aktuelle Liste der Ortsbeiräte mit den nächsten Sitzungsterminen.

Die jeweils für Deine Straße verantwortlichen Ortsbeiratsmitglieder können auf dieser Seite gesucht werden. Weitere Informationen zu den Ortsbeiräten gibt es auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Abgeordnetenwatch in FFM

  • Ursula auf der Heide (DIE GRÜNEN) (...) Weil der Druck auf dem Wohnungsmarkt aber unvermindert anhält und sich die Planer, aber vor allem viele BürgerInnen Sorgen machen, wurde Anfang dieses Jahres ein "Gentrifi... mehr

  • Dr. Bernadette Weyland (CDU) Das Büro der Stadtverordnetenversammlung hat Ihnen bereits ausführlich den durch die Hessische Gemeindeordnung vorgegebenen gesetzlichen Rahmen erläutert. Dieser lässt hinsichtl... mehr

  • Dr. Heike Hambrock (DIE GRÜNEN) (...) Mit den/der betroffenen Magistratsmitglied/ern sollte man sich direkt in Verbindung setzen. (...) mehr