Römer

Fußgängerüberweg Flinschstraße / Ecke Gelastraße

Akualisiert 06.08.2019 0

An der Flinschstraße/Ecke Gelastraße steht ein Gebäude in dem viele Familien mit kleinen Kindern wohnen. Direkt gegenüber in der Gelastraße ist ein Spielplatz, der von den Kindern - zumeinst ohne Begleitung durch die Eltern - genutzt wird. Auch führt der Schulweg zur Zentgrafenschule direkt an dieser Ecke über die Straße.

Von Autofahrern, insbesondere LKWs,  wird die Flinschstraße in Richtung Seckbach/ Bornheim zur Umgehung des Staus im Riederwald genutzt. Die wenigsten halten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung vom 30 km.

Fußgänger, die an dieser Ecke die Straße überqueren wollen, werden nicht selten ausgehupt.


Was willst du erreichen?

Es sollte ganz dringend an dieser Stelle ein Fußgängerüberweg geschaffen werden, und zwar bitte noch bevor dort ein Mensch zu schaden kommt.

Was hast du bereits getan?

Es gab einen Antrag im Ortsbeirat, der auch angenommen und an den Magistrat weitergeleitet wurde. Der Magistrat hat den Antrag bedauerlicherweise abgelehnt. Begründung:
"Dem Magistrat liegen die Ergebnisse der Verkehrszählung vor. Die Auswertung der Verkehrszahlen hat zu folgenden Ergebnissen geführt:In der Flinschstraße liegen die Zahlen für zu Fuß Gehende bei durchschnittlich unter 50 Personen pro Stunde. Die Fahrzeugzahlen liegen bei über 450 Fahrzeugen pro Stunde. Damit kommt die Einrichtung eines Fußgängerüberweges nicht in Betracht. Nach den Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen (R-FGÜ 2001) könnte hier jedoch eine Querungshilfe errichtet werden, falls eine Fahrbahnbreite von mindestens 8,50 Meter vorhanden ist. Dies ist in der Flinschstraße allerdings nicht der Fall,vor allem nicht an der gewünschten Stelle. Damit kommt hier weder ein Fußgängerüberweg noch eine Querungshilfe in Betracht.Die gleiche Relation der Verkehrszahlen gilt auch für die Gelastraße. Dort ist jedoch die Fahrbahn noch schmaler und die maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h. Die Errichtung eines Fußgängerüberweges oder einer Querungshilfe kommt somit auch in der Gelastraße nicht in Betracht.Der Anregung des Ortsbeirates kann daher nicht entsprochen werden."

Es kann m.E. nicht angehen, dass eine Richtlinie über die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr entscheidet.

0 Kommentare

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Initiative

Teile die Initiative

Unterstützer
4