Römer

Widerlicher Kloakengestank im Tiefbahnhof

Akualisiert 05.05.2014 6

Schon seit vielen Jahren immer das Selbe: In den Tiefbahnhöfen in Frankfurt, besonders am Hauptbahnhof, stinkt`s gewaltig (weiter über die nicht vorhandene Deckenverkleidung hinaus). Während die Bahnsteige seit einiger Zeit renoviert wurden (Über den Effekt und aktuellen Zustand lässt sich streiten), stinkt es weiterhin unerträglich. Mit jeder S-Bahn aus dem Citytunnel kommt ein neuer Schwall an üblen Gerüchen. Es ist naheliegend, dass hier Kanalrohre Defekt sind und sich Abwässer in den Tunnel ergießen. Darum kümmern will sich scheinbar keiner. Zwischenzeitlich entwickeln sich so üble Gerüche dass Fahrgäste über Übelkeit und sogar Brechreitz klagen. 

Die Stadt Frankfurt beschreibt den Hauptbahnhof selbst als "wichtigste deutsche Drehscheibe" im Bahnverkehr. Nationale und Internationale Reisende und Besucher nutzen die S-Bahn zur City, zum Flughafen oder zur Messe. Es ist ein mehr als peinliches, widerlich stinkendes Aushängeschild der Stadt und Bahn. 


Was willst du erreichen?

Hier müssten Stadt, Bahn und Verkehrsgesellschaften zusammenarbeiten, die betroffenen Kanäle NACHHALTIG reparieren und das Schotterbett sowie die Gleise ausgiebig reinigen. Da überwiegend Holzschwellen an den Gleisen verbaut wurden käme an langfristig nicht um einen Austausch herum. Es sollte sich schnellstens etwas ändern!

Was hast du bereits getan?

Beschwerden und Hinweise bei Stadt, Bahn und RMV. Sie verliefen im Sand, man wurde sogar pampig nachdem der Zustand von mir als "peinlich" und "unhaltbar" beschrieben wurde.

6 Kommentare

jkeffm

Zustimmung, die Stadt sollte hier zumindest nachfragen, auch wenn als Ansprechpartner wohl eher der Betreiber der Tiefbahnhöfe in Frage kommt. Hast Du es auch mal direkt bei der Stadtentwässerung FFM http://www.stadtentwaesserung-frankfurt.de probiert?

AleHaa

Oh das wäre noch eine Idee. Bisher wurde ich im Servicecenter 115 immer abgewimmelt. Es scheitert, wie so oft bei Bahnhöfen, mal wieder an der Zuständigkeit. Man ist sich nie ganz einig wer nun Zuständig ist (Betreiber, Besitzer o.Ä.). Neben der Kanalisation gibt es zahlreiche Drainagen und Abwassersysteme direkt an der Trasse der Bahn. Es wird vom einen auf den anderen verwiesen und jeweils dessen Abwasserbereich...

jkeffm

An welcher Stelle ist der Gestank vor allem wahrnehmbar, und an welchem Gleis? Das der DB (S-Bahn) oder der VGF (U-Bahn)?

Übrigens muss die Ursache bei so einem Gestank nicht zwangsläufig ein defektes Abflussrohr sein, sondern kann auch einfach zu wenig Gefälle bzw. ein Stau in der Rohrleitung sein, so dass es zu einer vorzeitigen ("wilden") Reaktion in den Rohrleitungen kommt und diese Gase dann an anderer Stelle austreten. So oder so muss da aber mal was passieren; und wenn es IM Tunnel ist und nicht an den Bahnhöhen direkt, dann scheint mir wohl eher der Betreiber der Trassen dafür in Frage zu kommen.

Ich finde es auch extrem schade, dass bei solchen Themen immer nur nach dem Verursacher / der Haftung geschaut wird, statt primär erstmal das Problem abzustellen - gerade wenn es uns alle betrifft und der Zustand der Trasse Außenwirkung für FFM hat.

AleHaa

Wow, nochmal danke für die Antwort. Also es geht hier um die S-Bahn Gleise im Stadttunnel (der Geruch von Gummiabrieb in der U-Bahn ist im Vergleich dazu Wellness fürs Riechorgan :-) ).

Es kann natürlich gut sein, dass es "nur" gestautes Regenwasser sein, dass evtl dann früher oder später "gekippt" ist. Es ist schwierig das Problem einzukreisen. Bei meiner letzten Fahrt am 02.05.2014 waren alle Stationen von Konstablerwache bis Hauptbahnhof tief betroffen. Der Geruch dringt an jeder Station bei einer Türöffnung ins Fahrzeug ein...

Habe mich nochmal an den DB Nahverkehrsdialog gewendet (http://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog_regio.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0001_kontakt_regio_LZ01)

jkeffm

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Initiative

Teile die Initiative

Unterstützer
1