Römer

Lärmbelastung in Frankfurt ist sehr hoch

Akualisiert 25.01.2013 4

Neben der neuen Landebahn (ich war jetzt mal selbst in der Neuwiesenstraße in Niederrad. Mir tun die Menschen leid, die da wohnen und von dem Lärm gequält werden.) gibt es weitere gesundheitsschädliche Lärmquellen. Zum Beispiel der Lärm, der von Straßenbahnen und Zügen ausgeht (S-Bahn, U-Bahn, und so weiter).

Nun ist mir aufgefallen, dass in dem neuen Wohnviertel (Europaviertel) Lärmschutzwände entlang der Bahnstrecke montiert wurden. Beginnend ab der Galluswarte in Richtung Messe. Allerdings nur auf einer Seite. Ich weiß nicht, wer die Lärmschutzwände bezahlt und beauftragt hat. Dies möchte ich herausfinden.
Ich hatte bereits an den »Ortsbeirat Gallus« eine E-Mail geschickt, aber (wieder mal) keine Antwort erhalten. Die E-Mail ging am 26.03.12 an die Ortsvorsteherin des Ortsbeirat 1.

Mich interessieren die Umstände deshalb, weil ich am Westbahnhof wohne und dort überhaupt kein Lärmschutz entlang der Bahngleise vorhanden ist. Der Lärm dort ist die Hölle. Krach machen hier die Flugzeuge, alles, was auf den Bahngleisen (in großer Höhe) fährt und hinzugekommen ist die Straßenbahn, die ins neue Rebstockviertel rumpelt. Also den ganzen (Werk)Tag Krach ohne Ende (am Wochenende geht es etwas).

Hier Fotos vom besagten Bereich:

http://www.flickr.com/photos/thomo_-/sets/72157632603507523/

Was willst du erreichen?

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass auch entlang der Bahngleise am Westbahnhof (dort wo Wohnhäuser in der Nähe der Gleise sind) Lärmschutzwände installiert werden. Damit die Menschen gesund bleiben und nicht nervlich ruiniert werden.

Was hast du bereits getan?

Ich habe jetzt 2 Emails verschickt. Eine an den Ortsbeirat 1, und um Auskunft gebeten bezüglich der bereits installierten Lärmschutzwände und eine E-Mail an die Deutsche Bundesbahn (Mobility Networks Logistics), um zu erfahren, in welchem Auftrag die bereits montierten Lärmschutzwände gebaut wurden.

4 Kommentare

Avatar

Neues Viertel = Prestige, deswegen Lärmschutz. Bereits besthende Quartiere mit entsprechenden Massnahmen auszustatten bringt keinen Imagegewinn. Also wird's nicht gemacht - jedenfalls nicht ohne den Entscheidern auf die Nerven zu gehen. Deswegen: Gute & unterstützenswerte Anfrage!

Avatar

Ich wohne unweit v. Westbahnhof, und bin sauer das wir (Bockenheimer) in eine höhere Mietspiegel gelandet sind, ohne das unsere Lebensqualität berücksichtigt wird!

Avatar

Ich denke auch, wir sollten mal gegen autos, bahnen und busse auf die straßen demonstrieren gehen. Immerhin sind die in der stadt genauso überraschend wie flugzeuge auf dem flughafen!!

Avatar

Lärmschutz im Europaviertel? Schön wäre es... mein Schlafzimmerfenster geht auf die Straße der Nationen raus, die zum Messegelände führt. Momentan, im Vorfeld der IAA, ist der Krach einfach unerträglich. Das liegt aber auch daran, dass die Straße eine Fehlkonstruktion ist: sie liegt mitten in einem Wohnviertel; zwischen Kuhwaldsiedlung und Europaviertel, sieht aber aus wie eine Autobahn. Mit entsprechender Geschwindigkeit sind die LKWs dort unterwegs. Der Lärm ist ein Problem, die Gefährdung spielender Kinder ein anderes...

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Initiative

Teile die Initiative

Unterstützer
1