Römer

Packstation als öffentliche Toilette

Akualisiert 18.04.2012 1

Die Rückseite der Packstation 118 am Lokalbahnhof (an der Darmstädter Landstraße / Mühlbruchstraße) wird als öffentliche Toilette missbraucht und stinkt zum Himmel. Weil hinter der Station nur der Bahndamm ist und man dazwischen von niemandem gesehen wird, verziehen sich dorthin ständig Männlein und Weiblein, um ihre Blasen zu entleeren. Besonders schlimm ist es abends und an Wochenenden, weil dort dann Horden von partywilligen Jugendlichen unterwegs sind.

An manchen Tagen quillt der Urin sogar unter der Packstation hervor und läuft über den Bürgersteig! Im Winter fror der Urin-Fluss auch oft fest und ergab eine schöne gelbe Eisfläche - was zudem nicht ungefährlich ist. Immer wenn ich ein Paket abhole, hoffe ich, dass die Klappe nicht zu weit unten öffnet - denn das ist total ekelhaft.

Wahrscheinlich ist die Packstation als inoffizielle Toilette deswegen so interessant, weil sie mehr oder weniger direkt an der Rolltreppe zur S-Bahn steht und daher gerne nach oder vor einer Bahnfahrt von Pinklern angesteuert wird.

Was willst du erreichen?

Da die spezielle Lage aus Sicht der Packstation-Kunden gleichzeitig ein Standortvorteil ist, plädiere ich nicht für eine Versetzung der Station, sondern dafür, den Zugang zum Bereich dahinter zu sperren und unmöglich zu machen - oder dort gleich ein richtiges Toilettenhäuschen hinzustellen.

Was hast du bereits getan?

Bisher nur diese Initiative.

1 Kommentar

Avatar

Ein öffentliches Klo wäre wohl das sinnvollste, falls dort wirklich so eine Frequenz herrscht. Dann wäre allen Seiten am Besten geholfen. Sonst suchen sich die "Pinkler" nur einen anderen Ort.

Kommentar

Spam-Filter umgehen? Einfach Mitglied werden!

Initiative

Teile die Initiative

Unterstützer
0